QM-Beauftragte(r) für das Gesundheits- und Sozialwesen

Einrichtungen und Unternehmen im Gesundheitswesen werden kontinuierlich mit ständig umfassenderen Qualitätsvorgaben konfrontiert. Aktuelle gesetzliche Vorgaben verlangen zunehmend in allen Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens nach einem einrichtungsinternen Qualitäts-Managementsystem und einem Qualitätsbeauftragten. Hierdurch wird verstärkt der einzelne Mitarbeiter mit der Einführung eines Qualitätsmanagementsystems oder mit der Umsetzung von Qualitätsinstrumenten konfrontiert.

Fach- und Führungskräfte sehen sich oft vor einer breiten Palette der unterschiedlichsten Aspekte des Qualitätsmanagements. Hier ist es nicht immer leicht, diese konkret anzuwenden und im Unternehmen weiterzuentwickeln. In der Folge stellen sich negative Effekte ein, die Akzeptanz der Mitarbeiter bzgl. QM sinkt und der Implementierungsprozess verlängert sich unendlich.

Diese Weiterbildung ist für Fach- und Führungskräfte des Gesundheitswesens konzipiert. Sie macht Zusammenhänge des Qualitätsgedankens, sowie der sich entwickelnden gesetzlichen Vorgaben deutlich und zeigt die verschiedenen Ansätze standardisierter Qualitätsmanagementsysteme (DIN ISO, EFQM, KTQ, QTRD,…) auf.

Lehrgangskonzept

Die Weiterbildung vermittelt Ihnen anwenderorientierte Kenntnisse zur Implementierung geeigneter Werkzeuge des Qualitätsmanagements. Sie versetzt Sie in die Lage, Verfahrensanweisungen zu erstellen, Handbücher zu entwickeln, Techniken anzuwenden und Checkinstrumente zu implementieren. Gleichzeitig erarbeiten Sie sich Kenntnisse, um qualitätsorientierte Entscheidungen im Unternehmen unterstützen und voran treiben zu können.

Im Zuge der Weiterbildung setzt jeder/jede Teilnehmer/- in ein eigenes konkretes Qualitätsprojekt in einer begleiteten Projektphase um. Durch die sinnvolle Verzahnung von Präsenz- und Onlinephasen mit der Projektumsetzung und den Selbsterschließungsphasen erlernen die Teilnehmer die Inhalte stufenweise und können diese direkt in der Praxis anwenden.

Zur inhaltlichen Supervision stehen während den Selbsterschließungsphasen Lehrkräfte in Online-Coachings zur Verfügung. Ein Abschlusskolloquium schließt diese Weiterbildung ab, in dem die durchgeführten Projekte vorgestellt und gemeinschaftlich analysiert werden. Ein qualifiziertes Zeugnis und Zertifikat der Orgakom FührungsAkademie dokumentiert Ihre neu erworbenen Kompetenzen.

Themenbereiche

  • 1. Seminar – Präsenz: Qualitätsbegriffe, QM-Systeme, QM-Werkzeuge, KVP anwenden, QM-Projekte initiieren/ Projektmanagement
  • Selbsterschließungsphase für Projektarbeit
  • 2./3. Seminar – Präsenz: Implementierungsmaßnahmen, Verfahrensanweisungen, Handbücher, Beschwerdemanagement, Dokumentenlenkung, Audits und Zertifizierung
  • Selbsterschließungsphase für Projektarbeit
  • 4. Seminar – Online: Entwicklung von QM Zielen, Moderation von QM-Zirkeln, Kommunikation
  • Selbsterschließungsphase für Projektarbeit
  • 5. Seminar – Online: Riskmanagement, Selbstbewertung
  • Selbsterschließungsphase für Projektarbeit
  • Abschluss-Colloquium: Projektvorstellung, Bewertung, Erfahrungsaustausch

Ergänzt werden die Präsenzseminare durch Online-Coachings nach Bedarf.

Download
Infobroschüre

Mit dieser interaktiven Broschüre möchten wir
Sie in Ihrer Entscheidungsfindung unterstützen.

Kostenloses
Infomaterial

Sie interessieren sich näher für diesen Bildungsgang? Fordern Sie ausführliches Infomaterial an.

Studienvertrag
anfordern

Sie wollen sich für diesen Bildungsgang anmelden und einen Studienvertrag anfordern?

Termine & Ort

Termin: auf Anfrage

Ort: ORGAKOM Studienzentrum Waldbronn

Teilnehmer-Gebühr

9 monatliche Studiengebühren à EUR 197,-
Gesamtpreis: EUR 1.773,-, inkl. Mwst.

Alternativ:

12 monatliche Studiengebühren à EUR 157,-
Gesamtpreis: EUR 1.884,-, inkl. Mwst

Absolventen der Bildungsgänge der ORGAKOM FührungsAkademie erhalten einen Sonderrabatt von 5 % auf die Teilnehmergebühr.

Teilnehmern, die sich für die Weiterbildung als Lernmittel ein Laptop/ ein iPad anschaffen, stellen wir eine entsprechende Bestätigung aus.